Prüfung

Information zur DOK-Prüfung

Prüfungsinhalte werden die Diagnostik und die Differentialdiagnosen hereditärer Augenerkrankungen bei Hund und Katze sein.

Die theoretische /schriftliche Prüfung beinhaltet folgende Abschnitte:
  • 50 multiple choice Fragen, pro Frage 3 Minuten Zeit (je eine Antwort ist richtig)
  • 40 Dias, pro Dia 3 Minuten Zeit (Fragen mit kurzen Antworten)

Prüfungsfragen sind nach der vorgegebenen Literatur nachvollziehbar.

Jedem Prüfungskandidaten wird unmittelbar vor der Prüfung eine Prüfungsnummer zugewiesen. Die Zuordnung dieser Nummer zum Namen des Kandidaten ist bis zum Abschluss der Auswertung dem Prüfungsausschuss unbekannt. Der Prüfling verpflichtet sich schriftlich zu Stillschweigen über die Prüfungsfragen.

Die Prüfungsergebnisse werden innerhalb von zwei bis drei Wochen den einzelnen Kandidaten  schriftlich oder elektronisch vom Sekretär des DOK e.V. mitgeteilt. Die Prüfungsunterlagen bleiben im Besitz des DOK e.V. Alle Prüfungsunterlagen (Fragebogen und Auswertung sowie Prüfungsprotokolle der praktischen Prüfung) werden vom Sekretär des DOK e.V. digital archiviert. Einsichtnahme in die Prüfungsunterlagen kann auf Antrag bei der/dem Prüfungsvorsitzenden persönlich erfolgen. Ein Antrag zur Einsichtnahme muss spätestens 14 Tage nach Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses gestellt werden. Ein Einspruch gegen das Prüfungsergebnis ist grundsätzlich nicht möglich. Eine Diskussion der Prüfungsfragen findet nicht statt.

Die Termine für die theoretische und praktische Prüfung sind der DOK-Homepage zu entnehmen.

Die bestandene Prüfung (theoretischer und praktischer Teil) ist eine unumgängliche Zulassungsvoraussetzung der Mitgliedschaft beim DOK.

zurück